tibits

Der Name tibits, abgeleitet aus dem englischen Wort "titbits / tidbits = Leckerbissen", steht für genussvolle, frische und gesunde Produkte. Von der Geschwindigkeit her wie ein Fast Food, doch gemütlich wie ein hochstehendes Café, das ist tibits.

Mit der Idee, vegetarische Fast-Food-Restaurants aufzubauen, nahmen die drei Brüder Reto, Christian und Daniel Frei am Businessplanwettbewerb Venture 98 der ETH Zürich und der Unternehmensberatung McKinsey teil (www.venture.ch). Der Businessplan überzeugte die Jury und das Konzept wurde zweimal prämiert. Die positiven Reaktionen aus dem Umfeld und das Interesse der Medien für das Projekt waren derart gross, dass sich die Gebrüder Frei entschlossen, die Idee umzusetzen. Für die Umsetzung fehlte jedoch ein Gastroprofi. Rolf Hiltl, Inhaber in vierter Generation vom Haus Hiltl (www.hiltl.ch), das gemäss Guinness World Records als ältestes vegetarisches Restaurant der Welt gilt, erfuhr aus den Medien vom Projekt und kontaktierte die Gebrüder Frei. Die Chemie stimmte auf Anhieb, die Ergänzung war perfekt. Gastronomisch baut tibits auf der über 100-jährigen Erfahrung von Hiltl auf, Tradition und Innovation werden so auf ideale Weise miteinander verbunden. Neben altbewährten und erfolgreichen Produkten des Hiltl, wie dem einzigartigen Buffet und den täglich frisch gepressten Säften, kommen auch bei tibits neue, innovative Produkte hinzu, die eigens entwickelt wurden.

 

Webseite CH
tibits.ch

Webseite UK
tibits.co.uk


`